Photovoltaikanlage kaufen

Angebot

Dürfen wir Ihnen ein Angebot unterbreiten?

In den Anfangsjahren der Photovoltaik stand vor allem das Argument des Umweltschutzes bei der Anschaffung einer Photovoltaik-Anlage im Vordergrund und die Kosten waren Nebensache. Mittlerweile hat sich die umweltfreundliche Technik zur Stromerzeugung etabliert und der selbst gewonnene Solarstrom entlastet nicht nur die Umwelt, sondern auch den Geldbeutel vieler privater Haushalte. Der Kauf einer PV-Anlage ist eine Investition, die sich langfristig garantiert auszahlt und unabhängiger von den großen Stromanbietern und der Strompreisentwicklung macht.

Photovoltaikanlage kaufen
Beratung

Sie wollen sich zum Kauf einer Photovoltaik-Anlage beraten lassen?
Wirtschaftlichkeit

Eine Photovoltaik-Anlage lohnt sich.

Mit einer Photovoltaik-Anlage auf Ihrem Dach „ernten“ Sie günstigen Solarstrom zu etwa einem Drittel der Kosten, die Sie für Netzstrom bezahlen. Die sogenannten Gestehungskosten für Solarstrom vom eigenen Dach liegen bei ca. 10 Cent pro kWh*, Netzstrom kostet rund 30 Cent pro kWh. Die Differenz schlägt bei Ihnen positiv zu Buche.

Und Sie profitieren nicht nur direkt vom günstigen Solarstrom: Für jede kWh, die Sie nicht selbst verbrauchen, erhalten Sie eine Einspeisevergütung. 

 

Die Angaben sind der Studie "Stromgestehungskosten Erneuerbare Energien (März 2018)" des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE entnommen.

Finanzen

Finanzieren Sie Ihre Photovoltaik-Anlage.

Selbstverständlich müssen Sie den Kaufpreis für eine Photovoltaik-Anlage nicht auf einmal aufbringen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Finanzierung, wie günstige Kredite. Einen Teil der Kosten können Sie auch über Förderungen decken. Das passende Steuermodell hilft Ihnen dabei, die Kosten für den Kauf der Photovoltaik-Anlage weiter zu senken, indem Sie zum Beispiel die Umsatzsteuer verrechnen.

Einnahmen erzielen Sie zudem durch den Verkauf überschüssigen Solarstroms (Einspeisevergütung). Zusätzliche Ersparnisse erzielen Sie, wenn Sie möglichst viel von Ihrem günstigen Strom vom Dach verbrauchen, anstatt Netzstrom zu beziehen (Eigenverbrauch erhöhen). 

Beim PV-Kauf an die Zukunft denken.

Ihr Solarstrom kann noch viel mehr, als für Licht im Haus zu sorgen oder die Kaffeemaschine zu betreiben. Mit einem Energiemanagementsystem haben Sie die Möglichkeit, Ihren Solarstrom immer dort einzusetzen, wo er größtmöglichen Nutzen stiftet. Zudem überwachen Sie die Verbraucher und erkennen "Energiefresser". 

Im Zuge der sogenannten Sektorenkopplung werden auch Mobilität und Wärme elektrifiziert, um so fossile Rohstoffe zu ersetzen. Elektroauto oder Wärmepumpe sind große Verbraucher. „Füttern“ Sie diese Großverbraucher mit sauberem Solarstrom, senken Sie Ihre Energiekosten und verbessern Sie gleichzeitig Ihre Umweltbilanz.